I have a dream!

Auf geht’s Richtung Zukunft: Unsere Redaktionsgruppe „Was geht Almanya“ hat DEN Song für den nächsten Boys´Day und Girls´Day am 23.4.2015 geschrieben und eingesungen.  „I have a dream“ ist eine Hymne zu den beiden bundesweiten Aktionstagen und drückt aus, worum es an diesem Tag geht.

Am Girls‘Day und am Boys‘Day haben Mädchen und Jungen jährlich die Möglichkeit, einen „Blick über den Tellerand“ zu wagen und Berufsfelder zu erkunden, in denen momentan nur sehr wenig Frauen bzw. Männer arbeiten. Für die Mädchen sind das vorwiegend handwerkliche und technische Berufsfelder, für die Jungen vorwiegend  Berufe in Erziehung, Sozialem, Pflege und Gesundheit. Wir freuen uns sehr über die entstandene Kooperation! 

Weitere Informationen zum Boys’Day und Girls’Day findet ihr hier:

www.boys-day.de
www.girls-day.de

Am Song beteiligt sind:

Vocals: Bahar Kürekçi, Sarah „La Voice“ Burkhardt, Fatma Günel, Annalena Schneider, Jackson Musah, Sivaz (Ertuğrul Öztaşkin), Yakup Yakupoğlu
Text: Gandhi Chahine, Ertuğrul Öztaşkin (Sivaz)
Musik/Musikproduktion: Germain Bleich/Gandhi Chahine

Wir wollen Zukunft gestalten!

Kommentare

  1. Der komplette Song gefällt mir sehr gut. Das Thema finde ich sehr interessant, da es um Gleichberechtigung von Mann und Frau geht. Ein Mann kann genauso gut Kochen wie eine Frau und eine Frau kann genauso gut Fußball spielen wie der Mann. Zurzeit bin ich auf einer weiterbildende Schule und so ganz genau weiß ich noch nicht, welchen Beruf ich ausüben werde, aber ich möchte auf jeden fall mein Hobby zum Beruf machen, da Musik meine Leidenschaft ist. Man sollte seine Träume versuchen zu leben , denn nichts ist unmöglich, man muss es nur wollen.

  2. Ich finde es klasse, dass Mädchen und Jungen zusammen Rap-Musik machen können und es sich cool anhört und eine eigene Energie entsteht. Es ist einfach eine super Gelegenheit bei so einem großen Projekt mitwirken zu können vorallem da ich dieses Projekt kannte. Und natürlich das ich/wir die Möglichkeit haben ganz ganz viele junge Menschen zu erreichen und ihnen eine Message mitzugeben und Mut zu machen für deren Zukunft! Ich besuche selber zurzeit die 11klasse eines Berufskolleg im sozialen Bereich und mache ein Jahres Praktikum. Und da ich quasi in die Erzieher Richtung teilweise gehe ist es für mich toll als Mann zu zeigen das diese Arbeit nicht nur von Frauen ausgeübt werden kann!

  3. Ich habe bei dem Song mitgemacht weil ich sehe gerne singe und ich außerdem das Thema sehe interessant fand und auch finde. Es macht mir Spaß mich mit solchen Themen zu befassen und Songs in die Richtung zu schreiben oder auch sowas zu singen
    Ich mache zurzeit eine Berufsausbildung zur Sozialassistentin und ich möchte auch in die Richtung später studieren oder arbeiten so im sozialen Umfeld. Denn es macht mir Spaß mit Menschen in Kontakt zu sein und auch Ansichten von anderen zu hören und auch mitzubekommen was andere denken und fühlen!
    Mich begeistert der Text sehr denn man sagt ich habe einen traum und glaube dran und das ist das Wichtigste an deine Träume zu denken auch wenn es nicht immer leicht aussieht oder der traum vorm platzen ist man soll sich nie unterkriegen lassen und sich als Frau nicht einreden lassen das man einen Männerberuf nicht kann oder als Mann einen Frauenberuf man soll immer an sich und deine Fähigkeiten und Stärken Glauben das ist das wichtigste. Der Text sagt ich glaube an dich und du an mich und du kannst machen was du möchtest.

  4. Was mich am Song begeistert ist natürlich aller erst das ich mitwirken durfte und das viele talentierte Musiker zu hören sind. Die Arbeit an den Song hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Gerade dieser Song zeigt das wir alle einer Meinung sind das es egal ist welchen Beruf eine Frau oder ein Mann wählen tut, solange der Beruf ihnen Spaß macht.Im Moment habe ich mich noch nicht mit meiner Berufswahl genauer beschäftigt, da ich Zurzeit mein Abitur mache. Eventuell möchte ich in Zukunft etwas im Bereich Musik machen, weil es etwas ist was mir sehr viel Spaß macht und sehr viel Freude bereitet, weil viele Junge Menschen und auch die ältere Generation unsere Musik toll finden. Und wenn Menschen meine Arbeit schätzen macht es dann auch viel mehr Spaß in solch einen Beruf zu arbeiten.

  5. Die Inspiration, die mich dazu verleitet hat, in diesem Song mitzuwirken, war einerseits die Thematik und die Inhalte des ,,Girls and boys day". Die Abwechslung zu beobachten die Jugendliche machen, wenn sie an diesem Tag die rollen verändern. Zudem ist dies meines Erachtens auch ein wichtiger Teil der Selbstfindung von Kindern und Jugendlichen. Andererseits ist das medium Musik ein Teil meines eigenen Lebens und gehört damit auch zu meiner Selbstfindung. Es ist nicht nur ein Lied bei dem ich mitgesungen habe, vielmehr assoziiere ich eine Möglichkeit mit diesem Medium, die Leute auch wirklich ansprechen zu können. Meines Erachtens ist die Berufswahl gerade für Jugendliche meines alters eine ebene, die viele fragen und ein komplexes geflecht aus feldern mit sich bringt. Denn gerade jetzt wo ich mir eigentlich Gedanken machen müsste, in welche Richtung meine Karriere verlaufen sollte, kommen einem auch fragen auf, die einem gesellschaftlich vorgehalten werden. Zudem gehören Sachen wie, finanzielle stabilität, wirtschaftliche Zukunft und Flexibilität zwischen Freizeit und Job. Gerade die jungen Menschen, die das Bild Deutschlands morgen prägen werden, dass sind diejenigen und dazu zähl ich mich selbst auch, hohe Erwartungen einerseits an sich selbst und andererseits an ihr sozial- politisches umfeld legen. Ich weiss das ich und viele andere Leute in meinem alter, ihre Berufswahlen sicherer treffen können, wenn sie weiterhin gefördert werden

  6. Mich begeistert am Song das dort auf coole Art und Weise und auf Jugendsprache sage ich mal klar gemacht wird was die gesellschaft denkt und wie es eigentlich sein sollte. Denn wir stehen ja auf Gleichberechtigung… Ich habe daran mitgearbeitet weil ich es cool finde auf so einer art und weise auf sich aufmerksamm zu machen und die Meinung vieler Jugendlichen zu vertreten. Ich mache gerade eine Ausbildung als Kauffmann für Büromanagement. Aber ich persönlich weis wie schwer es ist an eine Ausbildung zu kommen da ich selber knapp 150 Absagen bekommen habe und ich denke wir können damit helfen das es in zukunft einfacher wird eine Ausbildungsstelle zu bekommen

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *