Die Welt bewegt sich

„Wir bringen Veränderung in diese Welt“ stellen die Rapperinnen von MIA klar. Am Weltmädchentag haben sie gemeinsam mit Lena Stoehrfaktor und Tapete aus Berlin einen Song aufgenommen, der es in sich hat. Und wenn es dann im nächsten Jahr wieder „One Billion Rising“ heißt, treten die Mädchen damit musikalisch in Aktion, um für ihre Rechte zu kämpfen.

Hier schon mal der Songtext zum Üben 😉

„warum dürfen mädchen kein fußball spielen
müssen sich fürchten wenn sie durch den dunklen park spazieren

warum müssen mädchen immer rosa tragen
haben angst einen fremden mann nach dem weg zu fragen
was gibt den jungs das recht uns von der seite anzuquatschen
wo ist der respekt wir lassen uns nicht antatschen
warum müssen wir nach dem gesellschaftsbild streben
dürfen unsere individualität nich ausleben

so shout get up and dance
we make a movement in this world
so shout
nothing stays the same
we make a movement in this world

mädchen können sich rumkloppen fußball oder playsi zocken,

kurze haare tragen das muss euch nich schocken
das sollte selbstverständlich sein du bist nicht allein
weil wir hier sind und für alle mädchen schrein
es fängt schon mit der bibel an
wer will mir erzählen dass ich aus adams rippe kam
die frau ist das schwächere geschlecht
von dieser aussage wird mir schlecht
ich schlag alarm ihr könnt euch die gesetze sparen
die seit millionen jahren unsere unterdrückung zur folge haben
das geht raus an alle menschen weltweit,
hier und jetzt, es wird zeit- one billion rising

wir lassen uns nich unterkriegen,lassen uns nich dumm verbiegen
gestalten unser leben selber, wir sind grundverschieden
tanz, sing, erheb dich, und du wirst sehen
die welt bewegt sich“

 

MIA bietet uns die Freiheit alles zu sein, was wir sein wollen.

Kommentare

  1. schöner text melodie ist mir beim refrain zu tragend, zu wenig kraftvoll

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *