Leia Organa - Prinzessin, Rebellin, Vorbild

3318088906_dee7caac75_b
(c) Via Tsuji:  princess leia runs back  (CC BY-NC-ND 2.0)

Unser Autor Florian ist großer Star Wars-Fan. Für meinTestgelände hat er sich deshalb intensiv mit dem Charakter der Prinzessin Leia auseinandergesetzt. Welche Eigenschaften sie so besonders machen und warum sie für uns alle ein Vorbild sein kann, lest ihr im folgenden Text.

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie…

Mit diesem Satz begann 1977 ein episches Abenteuer. Es tobte ein Krieg zwischen Gut und Böse, der dunklen und der hellen Seite, dem Imperium und der Rebellion.

Angeführt wurden die, vom Imperium liebevoll Terroristen genannten, Rebellen von einer Ebene aus hochqualifizierten Personen, Kriegern, Piloten, Politikern und… einer Prinzessin. Wer wirklich noch nie etwas von Star Wars gehört hat, könnte auf den Gedanken kommen, hier wäre die Rede von einer zierlichen, verwöhnten und glitzernden Monarchin, doch dem ist nicht so. Andere Thronerbinnen, Prinzessin Lucia von Ambria zum Beispiel, sind vielleicht so, aber nicht unsere einzig Wahre Prinzessin Leia von Alderaan.

Klären wir doch erstmal auf, wer diese Person überhaupt ist. Leia Organa ist die Tochter des ehemaligen Jedi Anakin Skywalker und der, von Naboo stammenden Senatorin im galaktischen Senat, Padmé Amidala. Nach dem Verfall zur dunklen Seite der Macht Anakins und dem Tod Padmés, adoptierte der Senator des Planeten Alderaan, Bail Organa, den Säugling und nahm Leia mit auf seine Heimatwelt.

Während ihr biologischer Vater zusammen mit seinem neuen Meister den Jedi Orden stürzte und ein Imperium erschuf, welches sie, kreativ wie sie sind, „Imperium“ nannten, wuchs Leia in ihrer Rolle als Prinzessin von Alderaan auf und begann in jungen Teenagerjahren ihr Volk als Mitglied des imperialen Senats zu vertreten.

Leia war ein kluges Mädchen, nahezu gerissen und kreativ. Ihr gefiel es nicht ein Teil des Problems zu sein. Sie wollte Veränderung, sie hatte eine Vision, sie wollte Frieden. So begann sie mit ihrem Adoptivvater ein Netzwerk aus Widerstandskämpfern aufzubauen und brachte unsere weltweit beliebte Geschichte ins Rollen.

Also kein heroischer Muskelprotz und kein reicher Macho, sondern eine Frau begann zu rebellieren. Sie nahm sich das Recht ihre Meinung auszusprechen. Sie stellte sich der Finsternis die sie umgab und erfüllte nicht das Klischee einer weiblichen Hauptrolle die immer jammert und sich versteckt. Sie ist stark und ein Vorbild für jeden Menschen, egal welchen Geschlechts. Sie macht Mut, sie zeigt eine Richtung und das Einzige was noch getan werden muss, wenn DU dich schlecht fühlst, wenn DU dich wie ein Versager fühlst und wenn DU glaubst es ist dein Schicksal, Dinge zu nehmen wie sie sind, geh in Leias Richtung und möge die Macht mit dir sein.

In liebevoller Erinnerung an Carrie Fisher, unserer einzig wahren Prinzessin.

(Anmerkung: Mir ist bewusst, dass Star Wars nur Fantasie ist, aber ich liebe es und ich finde Dinge die man liebt, sollten einem Kraft geben oder anderen zeigen, dass es auch anders geht.)

Mehr dazu:

Ich bin 18 Jahre alt, wohne in Rostock, höre extrem gerne Rap und arbeite ab September in einer Kita als Bundesfreiwilliger. Mein Leben widme ich der Politik und ich bin fest entschlossen Ungerechtigkeiten anzusprechen und gegen Rassismus zu kämpfen. Wo kann man dies am Besten? Im Internet natürlich! Ich hoffe durch meine Texte, euch meine Sicht der Dinge und der Welt näherzubringen, damit vielleicht etwas bewegt werden kann.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *