Warum muss ich alleine kämpfen?

2017_05_03
madstreetz:  anger  (CC BY-ND 2.0)

Martian Mars ist im Krieg aufgewachsen. Im Krieg mit seiner Familie, mit Lehrer*innen, mit der Gesellschaft. Aber er will weiter kämpfen, kämpfen für das Gute, für die Rechte von allen Lebewesen. 

Für mich als Ausländer ist es sehr schwierig in Deutschland ein Ziel zu erreichen, obwohl ich viele tolle große Projekte in der Welt machen will!

Ich will immer für Menschen- und Frauenrechte kämpfen, deswegen bin ich ein Idiot! Ja schade, ich bin ein Ausländer , viele sind in meiner Lebengeschichte gegen mich: das Politiksystem, Menschen, die reich aufgewachsen sind, die Gesellschaft und … und nur eine ist bei meiner Seite !

Als ich Kind war, dachte ich immer, ich heirate mal ein Mädchen mit goldenen Haaren, (ich liebe Rapunzel!) aber wer konnte wissen, dass goldene Mädchen so kaltherzig gegen mich sind! Wenn ich zu einem deutschen Mädchen gucke, brauche ich eine dicke Haut mit meinen braunen Haaren!

ich werde nie ein deutsches Mädchen oder ein Mädchen aus England heiraten, weil mein deutsch und englisch nicht gut sind und deutsche und englische Mädchen und sind sehr egoistisch! Warum? Wenn ich beim Gespräch einen kleinen Fehler in ihrer Muttersprache mache, dann sie nennen mich ein sehr fremder Mensch, ja ich bin doch ein Idiot, wie ich schon sagte! Richtig sprechen gehört zu Leuten, die immer zur Schule gegangen sind und nicht zu mir, der ich im Krieg aufgewachsen bin!

Ja, ich bin in einem großen Krieg aufgewachsen, in einem sehr, sehr riesig großen Krieg:

Krieg mit meinen Eltern, weil ich zu ihnen sagen wollte: ich bin erwachsen und verstehe!

Krieg mit Leuten, die zu mir “kleiner Ausländer” gesagt haben! Aber ich war und bin groß!

Krieg mit meine_m Lehrer/in, die zu mir im Unterricht “behinderter Ausländer” gesagt haben!

Krieg mit der Gesellschaft, die zu mir “unbenutzbares Lebewesen” gesagt haben!

Krieg mit der ganzen Welt!

Ja das ist Krieg gegen die ganze Welt!

Aber während ich für meine Seite kämpfe, kämpfe ich auch besonders für Frauenrechte, Kinderrechte, Tierrechte und alle Lebewesen auch.

Weil ich (Martian) Marsianer bin und denke ich auch manchmal ein Idiot bin, aber das ist nicht richtig!

Jedes Lebewesen, das für Leben, egal welches Leben, kämpft, ist wahnsinnig schön und unglaublich genießbar!

Das ist gut!

 

Mehr dazu:

 

Ich bin Martian Mars und ich komme aus dem Kosmos. Ich war schon in vielen Ländern aber keines wollte mich haben: los, los raus! Ich bin nach Deutschland geflüchtet, aber ich fühle mich nicht aufgenommen. Deshalb habe ich verstanden, ich brauche mich auch nicht zugehörig zu fühlen. Besser die Menschen, die mich hier nicht haben wollen, denken, ich sei vom Mars, als dass sie mich einer Ethnie oder Nationalität zuordnen. Ich schreibe für meinTestgelände, weil ich das verändern will: ich will mich für Menschenrechte und gegen Rassismus einsetzen und dass Menschen andere Menschen anerkennen und nicht danach fragen, woher sie kommen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *